Katharina Idam

schreibzeit 2016

Geboren 1984 in Bad Ischl, früheste Kindheit in Hallstatt.
Studiert Sinologie und Architektur in Wien. Während des Studiums Beteiligung an verschiedensten Projekten – vorwiegend im künstlerischen, jedoch auch im wissenschaftlichen und journalistischen Bereich. Neben einem einjährigen Aufenthalt in Peking und einem halben Jahr in Prag im Rahmen ihrer Studien, regelmäßige Auslandsreisen, vorwiegend in Länder Ost- und Südostasiens.
Nach dem Studium in der Erwachsenenbildung tätig, sowie nach wie vor Projektarbeit im Kunst- und Kulturbereich.
2014 Geburt ihrer Tochter Malina.

Privates Schreiben ist seit jeher Fixpunkt in ihrem bewegten Leben. Und „einen Ort zu finden“, ein großes Thema:
Ihr erster umfangreicherer Textversuch ist in einer verwilderten urbanen Landschaft angesiedelt, in der zwei Kinder einen Weg zueinander finden.

2016 erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Literaturabteilung im BKA.